Großzügige Schenkung an Angola-Literatur

Schenkung Angola LiteraturDie frühere, langjährige (1970-2004) Mitarbeiterin des
Frobenius-Instituts, Dr. Beatrix Heintze, hat der Ethnologischen
Bibliothek Leo Frobenius eine sehr großzügige Schenkung gemacht. Diese
besteht aus mehreren hundert Büchern zur Geschichte und Kultur Angolas
und Afrikas, darunter viele Raritäten und in Deutschland selten zu
findende Werke auf Portugiesisch.
Die Schenkung, die den Bestand der Bibliothek zum lusophonen Afrika sehr gut ergänzen wird, wird bereits in der ersten Jahreshälfte 2022 in den Katalog der Bibliothek aufgenommen.

Für diesen besonderen Bestand, den Frau Dr. Heintze über mehrere
Jahrzehnte mit großem persönlichen Einsatz während ihrer Forschungen
gesammelt hat, möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns
schon auf die neuen Nutzer, die diese einmalige Sammlung in unsere
Bibliothek führen wird!