Filme

28 KB41 05 M IP20200811 D800E korrDas Archiv beinhaltet Filmaufnahmen von verschiedenen Ethnologinnen und Ethnologen. In Zusammenarbeit mit Markus Schleiter, der intensiv zum Thema Film im Gebiet der Santal in Indien forschte, wurde eine Santali Film-Datenbank gegründet, in der einige Filme der Santal zu sehen sind.
Des Weiteren sind hier zwölf Kurzfilme des Ethnologen Hermann Niggemeyer aufgeführt. Seine Aufnahmen aus dem Gebiet der Kuttia Kond wurden mit einer Bolex 16mm Kamera erstellt, die mit einer Handkurbel angetrieben wurde.

Ein Zusammenschnitt verschiedener szenischer Aufnahmen zeigen Leo Frobenius, sowie seine Frau und Tochter in einem Schwarz-Weiß-Kurzfilm auf ihrer Durchreise in Indien.

Ebenfalls sind hier fünf Filme von Roland Hardenberg zu finden, welche bei seinen Forschungsreisen zu den Dongria Kond im Hochland Mittel-Indiens entstanden sind. 

 

Alle Filmaufnahmen sind auf Anfrage erhältlich.

 

Filme von Hermann Niggemeyer

 

1. Meriah-Büffelopfer (14:43 Minuten Länge)

12 Bffelopfer Screenshot

Inhalt:

Meriah-Fest, Bearbeitung des Pfahl an den später die Meriah-Fest, Bearbeitung des Pfahl an den später die Büffel gebunden werden, Tänze und Musik, Schlachtung am Pfahl, Menschen in Trance, Hühneropfer an den Büffelköpfen, Wegtragen des Fleisches, Meriah-Fest in einem anderen Dorf

 

 

 

 

2. Kuttia Kond, Indien, Orissa – Brandrodungsfeldbau (14:58 Minuten Länge)

24 Brandrodungsfeldbau Screenshot

Inhalt:

Zwei Hirsearten, Rizinus, Feldvorbereitung

 

 

 

 

 

3. Ausschnitte Ziegopfer (11:43 Minuten Länge)

32 Ausschnitte Screenshot

Inhalt:

Landschaftsaufnahmen, Anbau, Ziegenopfer, Dorfleben, Frisieren eines Mannes, Wasserschöpfen aus Brunnen, tanzende Frau

 

 

 

 

4. Ausschnitte Meriah-Fest (2:50 Minuten Länge)

62 MeriahFest Screenshot

Inhalt:

Trommler, Gebet, Männer mit Baumstamm, Büffel am Pfahl, Musiker

 

 

 

 

 

5. Diverse, Indien-Expedition (5:39 Minuten Länge)

74 Diverse Screenshot

Inhalt:

Tieropfer, Hühneropfer, Tanz, Büffel am Pfahl, Schlachtung, Herumtragen des Büffelkopfs

 

 

 

 

 

6. Reisfelder (2:29 Minuten Länge)

92 Reisfelder Screenshot

Inhalt:

Feldvorbereitung mit Büffeln, Werkzeuge, Bauer

 

 

 

 

 

7. Weberei (5:41 Minuten Länge)

102 Weberei Screenshot

Inhalt:

Weberei

 

 

 

 

 

8. Weben und Spinnen (5:37 Minuten Länge)

104 Weberei Screenshot

Inhalt:

Weben und Spinnen

 

 

 

 

 

9. Ausschnitte (11:55 Minuten Länge)

124 Ausschnitte Screenshot

Inhalt:

Männer beim Früchte essen, Reispflanzen, Feldarbeiten, Erntearbeit, Brandrohdung, Musiker

 

 

 

 

 

10. Feuchtreisbau (Feldbearbeitung), vom Saatfeld zum Pflanzacker (9:14 Minuten Länge)

133 Feuchtreisbau Screenshot

Inhalt:

Feuchtreisbau, Pflügen, Eggen, Glätten der Felder

 

 

 

 

 

11. Hindufest (8:44 Minuten Länge)

142 Hindufest Screenshot

Inhalt:

Spinnen, Hindufest

 

 

 

 

 

12. Zeremonielles Essen der ersten Manga Früchte und Jagdorakel (3:08 Minuten Länge)

151 ZeremoniellesEssen Screenshot

Inhalt:

Männer beim Musizieren und Tanzen

 

 

 

 

 

Film von Leo Frobenius

 

1928/1929 Personen und Expeditionsaufnahmen (3:19 Minuten Länge)

81 Expeditionsaufnahmen Screenshot

Inhalt:

Indien 1928/ 29 Frobenius mit Auto. Mit Kamera, auf dem Schiff, mit Affen im Tempel (jeweils in Begleitung von Editha und Ruth Frobenius)

 

 

 

 

Filme von Roland Hardenberg

 

Bei Roland Hardenbergs Forschungsaufenthalten im Gebiet der Dongria Kond entstanden in den Jahren 2001 bis 2003 fünf Videos. Die folgenden Kurzbeschreibungen sind mit Feldnotizen verknüpft, die Roland Hardenberg im Zusammenhang mit den gefilmten Ereignissen gemacht hat. Alle Namen von Personen sind anonymisiert.

 

1. Film (58:42 Minuten Länge)

2Film HardenbergInhalt:

Die erste Sequenz (Min. 0:00 bis Min. 30:53) wurde von Roland Hardenberg im Dorf Mundawali während des Büffelopfers im März 2001 aufgenommen. Zu sehen sind die Ereignisse am Tag des Opfers sowie am darauffolgenden Morgen (PDF mit Feldnotizen). Die zweite Sequenz (Min. 30:54 bis Min. 38:18) zeigt verschiedene Schwendbaupraktiken, insbesondere das kontrollierte Verbrennen des Holzes, das nach dem Abholzen auf den Schwendbaufeldern getrocknet wird (PDF mit Feldnotizen). Die dritte Sequenz (Min. 38:19 bis Min. 58:42) zeigt die Vorbereitungen für das Büffelopfer im Dorf Kuskedeli, das ebenfalls Ende März 2001 stattfand. Zu sehen ist das Umkreisen des Opferhauses (Dharni) der Erdgöttin, der Bau der Wand (Palawara) vor dem Megalithen, der den Ehemann der Erdgöttin darstellt, sowie das „Zeigen“ und „Füttern“ des Opferbüffels im Nachbardorf Buduni (PDF mit Feldnotizen).

 

2. Film (60:25 Minuten Länge)

2Film HardenbergInhalt:

Erste Sequenz (Min. 0:00 bis Min. 5:44): Fütterung des Opferbüffels in einem Dongria Dorf; ruhige Szenen aus einem Dorf; spielende Hunde. Zweite Sequenz (Min. 5:45 bis Min. 06:13): Muszieren und Tanzen um den Dorfmegalithen im Dorf Mayawali; Gonthia des Dorfes sitzt vor dem Megalithen (PDF mit Feldnotizen). Dritte Sequenz (Min. 06:14 bis Min. 12:37): Tanz von Beju und Bejuni vor dem Palawara in Kuskedeli, Beju stellt sich auf den Opferpfahl; dahinter zwei Bambusstäbe (Satara) mit heiligen Gefäßen (Bonda) aus Nanang und Kadelikheni (PDF mit Feldnotizen) Vierte Sequenz (Min. 12:38 bis Min. 31:23): Büffelopfer im Dorf Kuskedeli, junge Männer musizieren mit Äxten, Büffel wird vorzeitig geopfert („zerhackt“), Streit und Einschreiten der Polizei, Büffelkopf vor den Steinen der Erdgöttin im Opferhaus (PDF mit Feldnotizen) Fünfte Sequenz (Min. 31:24 bis Min. 52:30) Bemalen des Opferhauses im Dorf Railima durch Frauen; junge Männer bringen große Bananenstauden; Rituale der Schamanen; Holen der heiligen Axt aus einem Felsen in Goijarana (PDF mit Feldnotizen) Sechste Sequenz (Min. 52:31 bis Min. 53:31): Eindrücke von Fluss bei Railima. Siebte Sequenz (Min. 53:32 bis 1:00:25) Büffel aus Railima werden von Dorf zu Dorf gebracht und gefüttert; Sohn des Jani wird von Haus zu Haus geführt, trägt Sakralaxt. (PDF mit Feldnotizen)